15 kleine Ideen und Tipps für deinen Arbeitsplatz

Ich war schon immer ein großer Fan von einem schönen Schreibtisch und habe auch schon früher liebe irgendwelche Sachen auf meinem Arbeitsplatz rumgeräumt und sortiert, als meine Hausaufgaben zu machen. Seit ich mich mit der Ausstattung von Arbeitsplätzen im eigenen Büro und dekorierten Arbeitstischen für die Präsentation unserer Produkte beschäftige (Messen, Fotoproduktionen, Ausstellungen…), bin ich ein richtiger kleiner Schreibwaren Profi geworden. Das bescheidene Schreibwaren Amazon Sortiment kenne ich auswendig und mein Instagram Feed besteht nur aus #workspacegoals und #stationerylove. Zeit, euch ein paar meiner gesammelten Errungenschaften und Ideen zu zeigen!

Hier kommen also ein paar kleine Ideen für deinen Arbeitsplatz (Büro oder Homeoffice), die euch hoffentlich gefallen!

1. Baumarkt Mitbringsel

Wer wie ich gern Dinge zweckentfremdet, für den ist der Baumarkt ein kleines Paradies. Gitter, Haken, Klemmen, Töpfe, Kupferrohre… Ein Ort zum Toben und Träumen. Schaut euch doch mal um und nehmt Zeit und Fantasie mit – und keinen Heimwerker, die sehen den Baumarkt mit anderen Augen. Es gibt grobe Gitter, die man wunderbar als Garderobe nutzen kann (so wie HIER) oder auch feine Gitter für Betonarbeiten, die sich ganz dezent an der Wand hinter deinem Schreibtisch nützlich machen können. Hier kann man alles dranhängen, was das Herz begehrt: Fotos, Kleiderbügel, Haken mit Töpfen für Stifte oder Pflanzen…Die Kupferfarbene Stange ist übrigens ein Handtuchhalter – natürlich gefunden bei Amazon.

Arbeitsplatz

2. Ausgewählte Stücke

Ich bin ein richtiger kleiner Sammler geworden und habe vor allem einen Hang zu schlichten schwarzen Stiften, Linealen, Scheren… Ihr wisst schon. Hübsche kleine Dinge eben. Wer sagt denn, dass Stifte immer nur praktisch sein müssen? Manche Leute haben eine Vitrine, ich einen Stiftebecher, um meine Schätze zu zeigen.

3. Stiftebecher

Wer schon mal auf der Suche nach einem „Stiftebecher“ die Angebote bei Amazon durchgescrollt hat, ist garantiert wie ich enttäuscht worden. Hässliche silberne Klötze, schreiend hässliche rosa Blumenrankenteile. Richtig hässlicher Kram, den ich nicht mal im Keller lagern will. Mein Tipp: Einfach das Suchwort ändern! Wer nach einem „Zahnputzbecher“ oder „Tasse“ sucht, findet garantiert eine schönere Alternative für seine Stifte. Versprochen!

4. Dekoobjekte

Ob hölzerne Hände, die klassische Holz-Gliederfigur oder eine Winkekatze – nutzt eure Deko doch, um ein paar schöne Büroaccessoires zu präsentieren! Es gibt jede menge schöner Schmuckständer oder diese Acryl Schminkaufbewahrungen, die sich auch super für schöne Schreibwaren nutzen lassen.

workspace_tipps_2

5. Spieglein Spieglein

Seien wir doch ehrlich – wie oft wünscht man sich einen Spiegel am Schreibtisch? Egal ob man nach der Mittagspause kurz den Schnittlauchbestand zwischen den Vorderzähnen checken will oder vor dem Meeting den Lippenstift nachziehen muss. Jedes Mal dafür auf die Toilette zu verschwinden ist irgendwie auch doof und wer stellt sich schon einen Standspiegel auf den Schreibtisch? Wirkt ja total eingebildet. Außer… man verkauft ihn als To Do Liste! Einfach ein paar Kreidemarker besorgen und schon hat man ein stylisches Büroaccessoire, eine coole To Do Liste UND ständig alle Mitarbeiter an seinem Schreibtisch. Garantiert!

6. Kreidemarker

Mein Tipp schlechthin für jedes Büro! Kreidemarker sind günstig und super leicht abwaschbar – trocken und feucht. Schreibt auf allen glatten Flächen, davon hat man im Büro ja einige. Seit ich diese Stifte habe, wünsche ich mir einen Glasschreibtisch! Kreidesstifte sind eine super Alternative zu Whiteboards und Flipcharts – uäks! Spießigkeit adé!

workspace_tipps_7

7. Präsentierteller

Jaaa, zugegeben: Man braucht nicht wirklich ein Marmortablett… Aber schaut doch mal, wie hübsch das aussieht! Wollt ich euch nur mal zeigen. Gefunden auf… ratet mal: Amazon.

workspace_tipps_3

8. Ipad Ständer

Für schlappe 50 Cent bekommt ihr bei Ikea diese kleinen ipad Ständer, die sich super für Kalender oder Notizbücher eignen. Schafft Übersicht und sogar etwas geheimen Stauraum darunter!

workspace_tipps_6

9. Kleiderbügel

Als mein megamegaschöner Kleiderbügel von HAY neulich kaputtgegangen ist (hab geistesabwesend oben dran rumgedreht, wie ich es bei den silbernen dünnen Dingern immer mache…), war ich totunglücklich. Ich konnte ihn einfach nicht wegschmeißen, bis ich plötzlich eine Verwendung dafür gefunden habe. Eine Washitape Aufbewahrung!

workspace_tipps_8

10. Sammelsurium der vergessenen Dinge am Arbeitsplatz

Ich verliere ständig meinen Schlüssel, lasse mein Ladekabel im Büro oder ziehe sofort meine Armreifen aus, sobald ich am Schreibtisch sitze. Damit sich diese Dinge nicht irgendwann auf dem Grund meiner Schreibtischschublade zwischen Kekskrümeln, Schrauben und Bonbonpapier wiederfinden, habe ich mir jetzt eine Lösung überlegt: Eine Sammelstellefür den Arbeitsplatz! Einfach eine Blumenvase mit Kreidemarkern beschriften (Ein Herz für Kreidemarker…) oder eine Box hübsch bekleben. Jetzt muss man die Leerung dieses Behälters nur in seine tägliche Routine einbauen – sowas fällt mir immer schwer.

workspace_tipps_17

workspace_tipps_14

11. Datumsstempel

Ein Segen für Dokumente, To Do Listen und undatierte Kalender. Wenn ich den früher schon in der Schule gehabt hätte… Ich hab meinen bei Scrapbookwerkstatt gefunden, aber die gibts garantiert auch auf meiner Lieblingsseite mit „A“ – genau so wie Stempelkissen.

workspace_tipps_11

12. Mein oder dein Kabel?

Kennt ihr die Leute, die ständig unter eurem Schreibtisch rumkriechen und euer Bildschirm auf einmal schwarz wird? Jau. Das sollte nicht mehr passieren, ist mega nervig. Einfach alle Kabel mit süßen Fähnchen markieren – z.B. jeder Arbeitsplatz mit einem einheitlichen Design – das rettet so manche Schreibtischinsel und so manches ungesichertes Dokument! Am besten bringt ihr sowohl am Stecker als auch am anderen Ende ein Fähnchen an, dann kann nix passieren. Die süßen Washitapes sind von Kunterbunte Holzbude.

workspace_tipps_12

13. Wenn Kabel flöten gehen

Man wollte gerade danach greifen, schon ist es im staubigen Kabelsalat unterm Tisch verschwunden. Mit einem einfachen Trick kann man dem vorbeugen: Einfach eine Klemme (in diesem Fall von HAY) am Schreibtischrand befestigen und Kabel durchfädeln: So einfach kann es sein!

workspace_tipps_15

14. Laptop Cases

Zugegeben schon ein alter Hut, aber immer wieder schön. Anklipsbare Laptop Cases gibt es in allen möglichen Designs und liegen preistechnisch unter 20 Euro – schützt den Laptop vor Kratzern und Verwechslung und sieht obendrein ziemlich schick aus. Woher? Amazon natürlich.

workspace_tipps

15. Das magische Viereck

Weil wir zwei verschiedene Bürostandorte haben und manche Leute täglich von A nach B fahren, gibt es bei uns das Bermuda Viereck. Da legt man was rein, es verschwindet und taucht im anderen Büro wieder auf. Perfekt für Quittungen, Firmenautoschlüssel oder sonstige wichtige Dinge. Jeder bei uns weiß, dass er immer zuerst da schauen muss, ob er etwas mitnehmen kann, wenn er rüberfährt. Im anderen Büro dann genauso – klappt wunderbar! Man kann diese Technik natürlich auch anders verwenden, solange alle wissen, wie es gemeint ist. Man könnte sich auf seinen Schreibtisch ein Viereck kleben, in das dann nur die Nachrichten gelegt werden, die ganz dringend heute erledigt werden müssen. Oder Urlaubsanträge. Oder ausgeliehene Haargummis. Oder Liebesbriefe. Euch fällt bestimmt etwas ein!

workspace_tipps_19

So, das waren unsere 15 „Workspace Hacks“ und hoffentlich war da der ein oder andere Tipp für euren Arbeitsplatz dabei, den ihr im Kopf schon halb umgesetzt  habt und euch jetzt noch mehr auf den nächsten Arbeitstag freut. Habt ihr auch ein paar lustige oder praktische Ideen? Wir freuen uns immer über eure Bürogeschichten und individuellen Hacks. Viel Spaß beim Lesen und Nachmachen!

Die Blöcke, Notizbücher und Postkarten findet ihr in unserem Shop – schaut euch gern mal um!

Eure Joana und Odernichtoderdoch Team

// Die Amazon Links sind Affiliate Links. Wenn ich etwas nicht verlinkt habe, dann habe ich es leider nicht wiedergefunden.

42 Antworten zu “15 kleine Ideen und Tipps für deinen Arbeitsplatz”

  1. Pauline sagt:

    Hey Joana!
    Könntest du uns die Sachen von Amazon vielleicht verlinken? Natürlich auch gerne mit affiliate link, dann haben wir alle was davon!
    Toller Post – hab vielen Dank!

  2. Julia sagt:

    Richtig cooler Post! Ich als ebenfalls kleiner Stationary und Deko Freak liebe deinen/euren Einrichtungsstil. 🙂 Vo allem den Tipp mit dem Baumarkt werde ich mal beherzigen und auf Schatzsuche gehen.

    Noch ein kleiner Hinweis, ich weiß nicht ob es nur bei mir so ist oder ob es vielleicht sogar Absicht ist: das Menü von der Seite hängt immer zur Hälfte über den weißen Balken und klappt sich nicht mit ein wenn man scrollt sodass die Wörter „Produkte“ und „Kollektionen“ immer mitten auf der Seite hängen. #konstruktivekritik 🙂

    • Anna Müller sagt:

      Liebe Julia!
      Wenn du wieder ein klitzekleines bisschen runterscrollst, ist der Balken oben weg!
      Liebe Grüße, Anna

  3. Rena sagt:

    Voll die tollen Ideen! Was den Stiftebecher anbelangt, da hat vor vielen Jahrne unser Sohn eine Dose mit einer Stickerei beklebt – und dieser Becher gefällt mir immer noch so gut 🙂 Ansonsten bin ich was den Schreibtisch anbelangt eher puristisch unterwegs: je weniger drauf ist, desto lieber.
    xx Rena
    Giveaway: You can win € 100! But he would love to Spend € 100
    www.dressedwithsoul.com

  4. Sabrina sagt:

    Super Ideen 🙂 Ich glaube nur, dass der Tablet-Ständer was teurer ist 🙁 Also bei uns kostet der über 2 € (was aber ja zugegebener Maße auch nicht die Welt ist :D)

  5. Ronja sagt:

    So ein toller Post! Mit so ungemein viel Inspiration! Vielen vielen Dank dafür 🙂
    Ach am liebsten würde ich meinen Arbeitsplatz gerade ganz neu gestalten. Vielleicht ist dafür ja kurz vorm Feierabend noch etwas Zeit. Aber die Ideen und Bilder sind einfach ein Traum.
    Vielen Dank!
    xx Ronja
    www.sothisiswhat.com
    { CREATE THE LIFE YOU LOVE }

  6. Mara sagt:

    Super schöner Post 🙂
    Ich bin momentan auch dabei, meinen Schreibtisch ein bisschen neu zu gestalten und mein Warenkorb bei Amazon hat sich grade ordentlich gefüllt 😀
    Liebe Grüße!!

  7. Janin sagt:

    Hallo,
    sehr schöner Beitrag. Auf einem der Bilder ist ein kleines mini Kupferglaskästchen. Könntest du sagen, wo ich das finde?
    Danke und LG Janin

  8. Isabella sagt:

    Das sind wirklich super Ideen, hat mich direkt inspiriert meinen Schreibtisch wieder neu zu dekorieren. Auf Mamor stehe ich momentan auch total, ich hab auf meinem Schreibtisch eine kleines zusätzliche Ablage stehen (Briefablage FÖRHÖJA). Leider in einer unpassenden Farbe, da überlege ich noch, ob ich es weiß streiche oder mit Marmorfolie beklebe. 😀

    Liebe Grüße
    Isabella

  9. Marcel sagt:

    Auch wenn es ein wenig Girlielike ist sind paar coole Ideen dabei die man durchaus auch in einer Agentur nutzen kann. Gerade der Take back Home Tipp ist gut 🙂 danke für den netten Beitrag.

    Viele Grüße Marcel

  10. Vanessa sagt:

    Ich hätte auch Interesse an Directlinks zu den jeweiligen Produkten. 🙂

  11. Thea sagt:

    Ich war lange nicht auf dem Blog und muss ehrlich sagen dass er sich nicht mehr nach “ Joana- Orginal-Ton“ anhört , was ich schon sehr schade finde …:/ Aber ich kann natürlich verstehen, dass sie die Zeit und Muse nicht mehr dafür hat – ihr bemüht euch ihre Art wiederzuspiegeln, aber es ist nicht wirklich authentisch mehr für Leute, die von Anfang an Ihren Blog mit verfolgt und gelesen haben … Vielleicht sollte man ein „Joana- antwortet…“in ein „das odernichtdoch-Team antwortet“ umstricken .. 😉

  12. Lena sagt:

    Wow, da sind ja richtig coole Ideen dabei. Ein paar davon werde ich sicher umsetzen 🙂

  13. Leonie sagt:

    Was für coole Tipps, vielen Dank! Ich könnte ehrlich gesagt auch Stunden im Baumarkt, in Schreibwarengeschäften und auf den einschlägigen Online-Shops verbringen – es gibt einfach überall so viele schönen Kleinigkeiten für den Arbeitsbereich! Die Idee mit dem magischen Viereck finde ich super, das könnte mir echt helfen, endlich mal etwas mehr an all die Kleinigkeiten zu denken, die man dann doch ständig vergisst. Der Look gefällt mir auch insgesamt sehr… Kupfer ist einfach ein tolles Farbhighlight! 😉
    Liebe Grüße
    Leonie von glowing

  14. Alissa sagt:

    Ohh das ist ja ein richtig süßer Post!! 🙂 Das sind wirklich total süße Ideen, da muss ich ganz bald mal welche ausprobieren! <3
    Küsschen
    Alissa
    www.alissaloves.de

  15. Alina sagt:

    Dein Arbeitsplatz sieht super aus! Viele tolle Ideen:)

    Liebe Grüße
    Alina von

  16. Tatjana sagt:

    Hallo Joana,
    Wie heißen denn diese anklipsbaren Laptopcases genau? Ich versuche gerade etwas zu stöbern 🙂

    Tatjana

  17. Debby sagt:

    Das sind ja wirklich viele tolle Ideen… Gefällt mir sehr gut – vor allem das Gitter lässt sich ja herrlich schön immer wieder umdekorieren… Je nach dem, was gerade gebraucht wird… 😉 Und das mit dem Spiegel – herrlich… Muss ich mir wirklich merken… =)
    Liebe Grüsse
    Debby

  18. Alex sagt:

    Voll die guten Ideen! Und es sieht auch noch toll aus…also das mit den Kleiderbügeln geht mir vielleicht ein bisschen zu weit, aber ich bin ja auch einfach nicht so der Basteltyp, von daher hält sich meine Tapesammlung auch extrem in Grenzen 😀
    Vor allem das mit den Kabeln (also so ziemlich alle Tipps mit Kabeln, die du da aufgezählt hast) werde ich mir noch mal genauer anschauen, merken und bei Gelegenheit nachmachen! Leider kann ich nur in meinem derzeitigen Büro in NYC nicht so viel machen, da alles weiß ist und ich als Praktikantin im Eingangsbereich sitze – wenn wichtige Kunden kommen muss alles sauber, ordentlich und vor allem leer sein. Also…muss das wohl noch ein bisschen warten 😀

  19. Irina sagt:

    Ein paar gute neue Inspirationen für meinen Arbeitsplatz! Super, danke:)
    Die Produkte aus der neuen Kollektion gefallen mir übrigens auch richtig gut!

    Liebe Grüße
    Ina
    www.mintliebe.de

  20. Chrissi sagt:

    wow, vielen Dank für diesen Post 😉
    Ich bin auch gerade dabei, mal wieder meinen Schreibtisch zu entrümpeln und einige Tipps werde ich sicher umsetzen 🙂
    Wie genau hast du denn dieses Gitter an der Wand befestigt?

  21. Louisa sagt:

    Der Post war einfach supii. So wie du schreibst bekommt man gleich gute Laune und möchte umbedingt alle DIYs ausprobieren. 😉
    In einem der vorherigen Kommentare ist es bereits erwähnt, bei mir ist ebenfalls das Problem, dass sich die Menüleiste zwar einklappt, jedoch das Untermenü „Produkte“ & „Kollektionen“ sich nicht einklappt, was beim Lesen leider etwas irritiert.
    Liebe Grüße,
    Louisa

  22. Kiki sagt:

    Super Ideen! Vor allem über ein Laptop Case habe ich dummerweise noch nie nachgedacht. Danke fürs Augenöffnen! 😀

    Liebe Grüße, Kiki ♥

  23. Dany sagt:

    Hallo,

    ich finde diesen Beitrag so was von genial!!! Tolle Tipps und vor allem super Fotos. So kann man sich mal einen Eindruck machen, wie sich die Ideen umsetzen lassen. Werde sicher ein paar Tipps mopsen und meinen Schreibtisch zu Hause aufpeppen.

    LG Dany

  24. Rebecca sagt:

    Hallihallo! Der Post ist ja wirklich einer meiner Lieblinge! 🙂
    Ich liebe es, kleine Dinge aufzupeppen und besonders aus kleinen Dingen etwas zu zaubern und dann zu verschenken, besonders, wenn sie auch noch nützlich sind und dann vielleicht doch nicht in der Ecke liegen bleiben.

    Ich will meinem freund so einen „Vergiss mich nicht“-Becher zum Geburtstag schenken, weil er schon ein paar Mal seinen Autoschlüssel samt Hausschlüssel im Büro liegen gelassen hat und dann am Bahnhof vor verschlossenem Auto stand. 😀
    Kannst Du einen Kreidemarker empfehlen? Es gibt ja so schrecklich viele verschiedene! 😮

    LG Rebecca

  25. Cara sagt:

    Toller Beitrag! Ein paar Tipps werde ich versuchen umzusetzten!

    Lg Cara

  26. Tascha sagt:

    HuHu, haha musste gerade so lachen, weil ich mich gerade unterm schreibtischsitzend gesehen habe, wie ich mal wieder den Kabelsalat versuche zu entwirren. und die Frage vom Kollegem, ähh was machst du da? „Ich suche meinen Stift“ Äh Kabel….man das nervt doch 😉 Danke für deine Tipps, und ich habe übriegnd auch eine Zahnputzbecher von H&M Home als Stiftehalter. Macht doch gleich ein schöneres Gesamtbild.
    Liebste Grüße
    tascha
    taschasdailyattitude.blogspot.de

  27. Beate Plapper sagt:

    Mein Kabel ist so viel hübscher und viel mehr „meins“, seit ich es mit washi tape markiert habe.
    Eine besonders reizvolle Auswahl, auch in verschiedenen Breiten führt Kiseki:
    http://www.kiseki.de/de/masking-tape/washi-masking-tape-streifen-karo-punkte/
    Liebe Grüße
    Beate

  28. Xenia sagt:

    Woher ist dieses kleine Glaskästen bei der Nummer 10 denn? Das ist wunderschön und ich suche schon lange nach so einem 🙂
    Und ganz Toller Beitrag :*

  29. Jana Kim sagt:

    Liebe Joanna und Team,
    vielen Dank für diesen tollen Post. Es passt grad bei mir perfekt, da ich umgezogen bin und mir einen richtig schönen Arbeitsplatz zuhause einrichten möchte. Die Tipps sind nicht nur schick, sondern auch super praktisch!!
    Danke für die Inspiration und liebe Grüße,
    Jana Kim

    • Jana Kim sagt:

      Liebe Joana und Team,
      vielen Dank für diesen tollen Post. Es passt grad bei mir perfekt, da ich umgezogen bin und mir einen richtig schönen Arbeitsplatz zuhause einrichten möchte. Die Tipps sind nicht nur schick, sondern auch super praktisch!!
      Danke für die Inspiration und liebe Grüße,
      Jana Kim

  30. Kristin sagt:

    So tolle Ideen! Da werd ich ein paar Dinge auch bei mir umsetzen:)) Das mit dem Gitter an der Wand finde ich zum Beispiel total praktisch denn das kann man dann immer wieder anders gestalten und eure Produkte sind ein Traum!:)

    Liebe Grüße!:)
    Kristin
    http://www.lipstickandspoon.com/

  31. Micha sagt:

    super schöne Ideen und wieder mal wunderbar gestaltet!

  32. Juliane Leeger sagt:

    Wow -sehr coole Ideen. Da wird doch gleich das Eine oder Andere Teil mal bestellt 🙂

    Alles Liebe,
    juliane
    www.juulee.de

  33. Miriam sagt:

    Super süße und nützliche Ideen 🙂 Auch wenn der Beitrag etwas älter ist, werde ich nach meinem Urlaub die Zeit nutzen und meinen Schreibtisch zuhause, für die Schulzeit bereit machen 🙂 Es macht einfach viel mehr Spaß und Freude an einem ordentlichen und hübschen Arbeitsplatz zu lernen 🙂

  34. Hanna sagt:

    Hey,
    die Ideen sind so süß ***
    Sie hübschen den Schreibtisch sehr auf und machen Spaß sie anzuschauen:)
    woher habt ihr das „A“ mit den Lämpchen?
    ich freue mich schon auf weitere DIY ’s von euch**

    Eure Hanna

  35. René sagt:

    Ellö,
    Super tolle Ideen sind dabei, die ich auch gerne nachmachen werde.
    Ich bin schon lange auf der Suche nach dem richtigen Gitter für die Wand, aber entweder hab ich das richtige Auge nicht dafür oder es gibts wirklich nicht 🙂
    Was hast du da für eines genommen?
    Lg Rene

  36. Ela sagt:

    Ich bewundere Menschen, die ihre Schreibtische wie ein Stilleben gestalten können – ich bin in jeder Hinsicht eher eine Schreibtisch-Messie. 😉 Außerdem haben meine Deko-Anteile eher kräftige Farben und im Büro läßt sich sowieso kaum etwas an Deko umsetzen.
    Trotzdem: schöne Ideen!

    Was mir allerdings aufgefallen ist und was ich schade finde: amazon und ikea.
    Keine Frage: ikea hat nette Sachen, aber … Es gibt da draußen so viele tolle Design-Ideen – so, wie ja auch Eure Seite -, in diesem blog-Beitrag wird aber auf (billige) Industrie-Produkte verwiesen.
    Deshalb muß ich einfach mal eine Lanze brechen für echte Geschäfte!

    Wenn es Industrie-Produkte sein sollen, finden sich diese häufig auch in echten Läden. Diese Erfahrung habe ich z.B. gemacht, als ich meinen Bestand an Backformen ausgemistet und neu bestückt habe. Die Sachen gab es in dem alteingesessenen Haushaltswarengeschäft in den Innenstadt günstiger als bei den großen (Internet-)Ketten. In diesem Post ist mir das für das Mamor-Brett aufgefallen.
    Kleine ausgefallene Deko-Ideen finden sich dafür häufig in Papeterien oder kleinen Schnickschnack-Geschäften abseits der großen Einkaufsstraßen.
    Einzelne Tassen, Becher, Gläser kaufe ich bevorzugt bei kleinen Töpfereien oder Glasbläsereien.
    Nur eine kleine Auswahl: Meine Stiftebox habe ich von WerkHaus/Berlin, gefunden im lokalen eigentümergeführten Buchladen. (Tip: Der „Non-book-Bereich“ der Verlage.) Meine Teetassen im Büro derzeit stammen von der Töpferei Weiffen aus Rheda-Wiedenbrück und der Töpferei Klett in Fredelsloh. Mein Notizbuch für unterwegs ist von HandBuch aus Nürnberg, mein Schreib-Notizbuch habe ich in bei der Buchbinderei Regina Heckmann-Weber in Schwäbisch-Hall gefunden. Mein Knie-Tablett zum „Draußenschreiben“ habe ich bei bei Rosegardens in Nürnberg gekauft.
    Es hilft natürlich, daß ich gerne unterwegs bin und Kunsthandwerkermärkte liebe. 😉

    In Geschäften und auf Märkten zu stöbern hat zudem viele Vorteile: Sachen „in echt“ ansehen können, ungeplant Sachen finden, Arbeitsplätze (vor Ort) sichern, unbekannte Designer*innen unterstützen, z.T. eigene Ideen bestellen können, mit anderen Suchenden schnacken (viel schöner als nicht überprüfbare amazon-Kommentare), … Und: auf dem Schreibtisch steht/liegt dann ein Unikat. 😀

    Persönlich bin ich durchgehend auf der Suche nach ausgefallenen A5-Notizbüchern und weiß, wovon ich rede, wenn ich sage: Papeterien, im Urlaub/auf Geschäftsreisen nach lokalen Designer*innen stöbern und blogs (so bin ich über Umwege auch hier gelandet 🙂 ).

    Mein Kommentar mag sich ein bißchen oberlehrerhaft anhören :-), aber mir geht es wirklich darum, ausgefallene Sachen zu unterstützen – und die finden sich halt nicht in den großen Warenhäusern…
    Insgesamt muß man häufig einfach mit offenen Augen durch die Seitenstraßen der Städte oder des Internets gehen. 🙂

  37. verena sagt:

    Hallo liebe Joana, super coole Inspiration – ich habe mir so ein Gitter aus schwarz mit einfache Holzstäbchen gemacht und schwarzes Masking Tape drumherum geklebt.. Gitter kleben dann mit Heißklebepistole. funktioniert super, schwere Dinge sind natürlich ungeeignet, aber für Karten und Fotos perfekt 🙂 Falls du magst, schau’s dir mal an: http://www.brushmeetspaper.com/der-brushmeetspaper-ombre-kalendar-2017/
    LG und merry xmas 🙂 Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.