Freitagsinspiration // 5 Tipps von Joana

Lange sind sie her, die letzten Freitagsinspirationen! In der letzten Zeit hatte ich oft ein paar Dinge, bei denen ich sofort an euch dachte und daher gibt es mal wieder ein paar Tipps von mir, die euch hoffentlich gefallen werden!

  1. Sissy Boy Onlineshop

In diesen Shop habe ich mich ja in Antwerpen verliebt und als mir eine Leserin dann auch noch den Onlineshop gezeigt hat, war (und bin) ich im siebten Himmel. Bei Sissy Boy findet ihr günstige Schnäppchen der Eigenmarke, aber auch tolle Designstücke wie z.B. von Bloomingville. Der Versand nach Deutschland geht schnell und unkompliziert, ich bin total begeistert und kann ihn nur weiterempfehlen – eine Reise nach Antwerpen lohnt sich dennoch IMMER, hehe.

sissyboysissyboy2

Die Ananas Schale und das Palmen Bild sind z.B. von Sissy Boy – tolle Stücke, die nicht jeder Zuhause hat!

2. Yoga VERSTEHEN

Yoga ist ja schon lange Trend und viele haben es schon ausprobiert – und viele auch wieder verworfen. Ich auch, letztes Jahr. Ich hatte mir letztes Jahr mit Hilfe ein paar YouTube Videos ein paar Sachen beigebracht, aber hab es dann irgendwie einfach vergessen und nicht weitergemacht. Von einem auf den anderen Tag war es mir einfach nicht mehr wichtig, weil ich den Sinn und den Nutzen darin nicht verstanden habe. Jetzt haben wir hier im Büro einen Yoga Lehrer, der einmal die Woche kommt. Wir waren alle skeptisch, aber jetzt sind wir alle begeistert. Im Yoga heißt es „nicht bewerten, nicht beurteilen, nur beobachten.“ Das gefällt mir. Die ersten Übungen waren seltsam und fremd, das mit dem Atmen habe ich nicht verstanden. In der dritten Stunde hat es in meinem Kopf „klick“ gemacht, denn mein Körper hat den Atem automatisch an meine Bewegungen angepasst und auf einmal war ich im Flow. Es fühlte sich gut an. Frei. Ich habe nicht mehr nachgedacht. Als wir nachher alle auf den Matten lagen (nach einer Stunde wirklich anstrengenden Übungen!), war es still. Es hat niemand mehr gekichert. Ich habe an die Decke gesehen und ja… ich habe die Decke gesehen. Sie war weiß. Mehr Gedanken waren da nicht in meinem Kopf, es war alles klar und weiß. Aufgeräumt. So etwas habe ich noch nicht erlebt und dieses Gefühl will ich wieder. Und wieder. Ich kann jetzt verstehen, warum Leute so begeistert von Yoga sind und es reicht mir nicht mehr, das nur einmal die Woche zu machen. Ich stelle unserem Lehrer jede Woche schon tausend Fragen und habe mir bei Amazon zwei Bücher bestellt, die ich euch gern weiterempfehlen würde – genau so wie meine Yoga Ausstattung.

yoga

  1. Die richtige Yoga Matte. Wir haben am Anfang eine Großbestellung billiger Fitnessmatten für das ganze Team gekauft, die liegen jetzt alle in der Ecke, weil sie einfach kacke sind. Eine gute Yoga Matte kostet keine 5€, sondern mindestens 20€ – sonst ärgert ihr euch nur. Sie darf nicht rutschen (weder auf dem Boden, noch dürfen schwitzige Finger abrutschen), sollte zu eurer Körpergröße und eure Bedürfnisse angepasst sein. Habt ihr Knieprobleme? Nehmt eine weichere (so wie ich). Wollt ihr viele Balance Übungen machen? Lieber eine dünnere. Geht es euch eher um eine gemütliche Abendroutine und Meditation? Dann wäre eine Kuschelige Lammfell Matte (für nicht Veganer jedenfalls) die beste Lösung. Alina, Miri, Melisa, Judith und ich schwören auf diese hier und haben sie in unterschiedlichen Farben und Größen.
  2. Ein Yoga Block. Muss man nicht haben, ist aber bei manchen Übungen recht praktisch, weil man am Anfang noch nicht so gelenkig ist. Es unterstützt manche Übungen, z.B. Hüftöffner (klingt fies, aber man dehnt sich, bis man irgendwann hoffentlich Spagat kann). Für mich ist auch der Schneidersitz oft unangenehm, weil ich oft mit Hüftblockaden zu kämpfen hab, da sitzt es sich auf so einem Block angenehmer.
  3. Ein Buch über Achtsamkeit. Jaja, Achtsamkeit – das sagense alle, was ist das überhaupt? Total cool und locker geschrieben, überhaupt kein esoterisches blabla. Nach dem Lesen stand ich unter der Dusche und habe versucht, mich auf meine Sinne zu konzentrieren – achtsam zu sein. Meine Füße auf den Fliesen, das Wasser in meinem Nacken… usw. Ich war noch NIE so entspannt. Außerdem sind ein paar Übungen für den Alltag und ein paar Anfanger „Flows“ (Abfolgen von Übungen) mit Bild und Text beschrieben, sehr zu emfpehlen!
  4. Yoga Kitchen. Ein Kochbuch? Für mich?? Schwer vorstellbar, aber nach so einer Yogapraxis ist man so angefixt, dass man gar keinen Hunger mehr auf fettiges Essen hat. Dieses Buch ist für kulinarische Banausen wie mich bestens geeignet, denn es erklärt die Wirkung bestimmter Lebensmittel auf den Körper (was macht müde, was macht munter, was sollte man vermeiden etc) und stellt einem auf seine Bedürfnisse abgestimmt auch Rezepte zusammen. Fühlt man sich immer schlapp und müde oder eher immer unruhig? Möchte man detoxen? Für jeden was dabei. Ich habe mir schon ein paar Dinge gekauft, die ich vorher belächelt habe: Leinsamen, getrocknete Feigen… Ohne Witz, Yoga ist die reinste Gehirnwäsche und ich lasse mich sehr gern darauf ein.

yoga2

3. Yoga LERNEN

Ich bin selbst kein Typ für Fitnessstudios und bin froh, dass unser Yogalehrer zu uns kommt. Ich habe aber verstanden, dass man gerade am Anfang professionelle Tipps bekommen sollte – nicht passiv YouTube Videos gucken, sondern auch jemanden haben, der sich deine Haltung ansieht und dich korrigiert, weil sich sonst bei manchen Übungen Fehler in der Haltung festigen und Schäden verursachen – gerade an Handgelenken und sämtlichen Arm- und Schulterpartien. Wer es dennoch „nur“ mit YouTube versuchen möchte, für den hab ich eine tolle Yogalehrerin aus Berlin gefunden, die wirklich toll erklärte Videos mit super Tipps und den Hinweisen auf falsche Haltungen postet. Hier ist das Video für Anfänger, das mir sehr gefallen hat.

 

4. Tolles Zubehör für Ikea Regal KALLAX

Früher hieß es EXPEDIT, heute KALLAX. Jeder hat es, jeden nervt es – denn die Fächer sind einfach sehr groß und tief, manchmal ist es einfach viel verschwendeter Platz. Bei unserem Einzug hier ins neue Büro hab ich mich mal ein bisschen umgesehen und bei Amazon die Marke „new swedish design“ gefunden, die eine tolle Lösung für dieses Problem anbieten. Einschübe! Ob für Zeitschriften, Weinflaschen oder CDs, es gibt ein paar tolle Einschübe für das Regal, um direkt eine ganz neue Ordnung zu schaffen. Großer Minuspunkt: Die hohen Versandkosten! Ich liebe meine Fächer allerdings sehr und spiele schon mit dem Gedanken, noch einmal ein paar Fächer zu bestellen.

swedishdesign

5. Zwei ganz einfache Sommer Rezepte

sommerrezepte

Als ich das Bild von meinem Erdbeerkuchen gepostet habe, wurde ich viel nach dem Rezept gefragt. Eigentlich gibt’s da kein richtiges Rezept für, weil es SO einfach ist, darum erzähle ich euch mal, wie ich es gemacht habe.

Erdbeerkuchen:

Ihr braucht frische, aromatische Erdbeeren, Vanillepudding (den zum kochen) und Tortenboden (ich bin faul, ich nehm den Fertigboden). Während ihr den Pudding aufkocht a la Verpackungsbeilage, könnt ihr die Erdbeeren schon mal abwaschen und halbieren. Die schönste und dickste lasst ihr ganz, die kommt in die Mitte. Wenn der Pudding fertig ist, lasst ihr ihn noch etwas abkühlen – nicht heiß in den Kühlschrank stellen! Wenn er nur noch lauwarm ist, könnt ihr mit einem großen Löffel den Pudding verteilen – macht ein paar Kleckse in die Mitte und verteilt noch nicht bis ganz nach außen, da drückt sich der Pudding automatisch hin, wenn ihr die Erdbeeren in der Mitte angefangen rundherum in den Pudding drückt. Den restlichen Pudding einfach mit auf den Tisch stellen, vielleicht noch eine Kugel Vanille Eis oder Sahne dazu und fertig. Eine tolle Alternative zu dem ekligen durchsichtigen Glibberzeug.

Granatapfel + Joghurt Frühstück:

Ihr braucht einen Granatapfel (am besten schon entspannt Abends vorbereiten und in einem Gläschen in den Kühlschrank stellen), ein leckeres Crunch Müsli (meins ist das Beeren Hafer Crunch Müsli von Alnatura/dm), ein paar Leinsamen und Naturjoghurt. Fertig!

Ich hoffe, euch haben meine Tipps gefallen und ihr habt jetzt Lust, auch mal Yoga auszuprobieren und mal etwas gegen den Stress zu tun. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Eure Joana

// die Amazon Links sind Affiliate Links

35 Antworten zu “Freitagsinspiration // 5 Tipps von Joana”

  1. Rieke sagt:

    Bitte mehr!

  2. Jacky sagt:

    Oh wie habe ich die Freitagsinspirationen vermisst.. wie gut das ich zuhause eine gute Sportmatte habe, da werden direkt mal heute Abend die Yoga Übungen ausprobiert. Ich möchte auch so entspannt sein wie du Joana! Das hat mich jetzt total angefixt. Wie doof das ich noch 5 Stunden Arbeit vor mir habe *lach

  3. Sandra sagt:

    Ich finde die Yoga-Videos von Yoga with Adriene richtig toll! Sie ist einfach so sympathisch, entspannt und man hat nie das Gefühl, dass man jetzt irgendeine Position „können muss“.

    lg Sandra

  4. Melina sagt:

    Hahahaaa, jetzt hat dich der #healthylifestyle auch! 😀
    Find ich gut! Sind die anderen sind genauso begeistert wie du? Ich bin leider immer noch nicht beim Spagat. Dabei bin ich so diszipliniert. :/

  5. Julia sagt:

    Liebe Joana,
    Die Freitagsinspiration gefällt mir dieses Mal unheimlich gut. Ein bisschen vermisst habe ich sie schon, aber das Warten hat sich definitiv gelohnt. 🙂
    Ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt Yoga mal auszuprobieren, weil ich einfach kein Typ fürs Fitnessstudio bin, und jetzt bin ich richtig begeistert und motiviert. Werde ich definitiv mal ausprobieren. Du hast mich überzeugt ( und das heißt schon was, bei mir Sportmuffel :D).
    Außerdem Daumen hoch, dass Yoga sogar Teil eurer Unternehmenskultur ist. Finde ich ganz große Klasse. 🙂

    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende ,
    Julia ❤️

  6. Lisa sagt:

    Das warten hat sich auf jeden Fall gelohnt! 🙂
    Beschäftige mich auch seit kurzen mit Yoga und bin schon ganz gespannt auf meinen Urlaub auf Bali, wo es ja Yogastudios wie Sand am Meer geben soll 🙂
    Übrigens sehr cool, dass ihr das im Büro macht!

  7. Lara sagt:

    toller Post! Super interessante Links. Danke dafür 🙂

  8. Luu sagt:

    Freue mich sehr, dass mal wieder ein Post kommt und dass die Freitags-Inspirationen (hoffentlich) wieder aufgelebt werden 🙂
    Mehr davon!

  9. Alex sagt:

    Die Yoga Tipps gefallen mir auf jeden Fall schon mal sehr, da ich damit auch teilweise zwischendurch zuhause in meinem WG Zimmer angefangen habe..aber es dann nie weitergemacht habe. Vielleicht fange ich über den Sommer wieder damit an – ich finde es toll, nach dem Joggen oder so noch etwas zur Entspannung zu machen, das aber gleichzeitig auch ein bisschen anstrengend sein darf…:)

  10. Tabea sagt:

    Die Tipps habe ich echt vermisst, auch wenn dieses Mal eher nichts für mich dabei war.
    Also hoffe ich mal, dass du die auch in Zukunft wieder öfter veröffentlichst 🙂
    Liebe Grüße

  11. Kathii sagt:

    Voll cool, dass du Mediation und Yoga für dich entdeckt hast. Meine Mama macht das schon richtig lange und hat mich somit auch drauf gebracht. Es tut einfach so gut!
    Und richtig klasse, dass ihr euch einen Yoga Lehrer ins Büro holt.

  12. Anna sagt:

    ENDLICH. wieder ein Blogpostw. Ich habe sehnsüchtig drauf gewartet…

  13. Meritt sagt:

    Schöne Freitagsinspirationen, freut mich 🙂 Ich habe vor drei Jahren Yoga sporadisch angefangen und es dann wieder aus Zeit (und nicht verstehen) Gründen fallen gelassen. Seit diesem Jahr möchte ich unbedingt wieder anfangen, aber momentan weiß ich noch nicht genau wo und wie, mal sehen was so kommt. Der richtige Lehrer ist vermutlich das A und O. Ist ja auch echt sau praktisch, dass der bei euch ins Büro kommt 😀

    Seit ein paar Wochen stehe ich auch so dermaßen auf Granatäpfel, das gibts gar nicht o.O Mir war vorher nie bewusst, dass die so lecker sein können xD und den online shop den werd ich jetzt erstmal durchforsten ^^ (armer Geldbeutel)

  14. Vero sagt:

    Endlich wieder eine Freitagsinspiration? Und dann mit Yoga? Und mit Mady ☺️ Ich mag ihre Art total gerne, kann die Videos von ihr nur empfehlen! Ich find es sehr gut, dass ihr einen eigenen Yogalehrer habt, der euch vom Schreibtisch weglockt und euch euren Körper ein wenig näher bringt. Der Suchtfaktor ist nicht zu unterschätzen, aber die 20,25 Minuten Zen sind einfach so gut für Körper und Geist! Komplett freier Kopf, gelöste Blockaden (muskulär wie auch geistig) und das Gefühl von Einheit! Ich kann dein Gefühl von „gib mir mehr“ echt sehr gut nachvollziehen!
    Viel Spaß bei euren Yogastunden und ein schönes Wochenende,
    Liebe Grüße

  15. Karin sagt:

    Ich mache auch schon eine ganze Weile Joga. Hab zwei Kids und oft gehts hier ziemlich stressig und laut zu. Es ist echt schön sich dann mal in ein leises Zimmer zu verdrücken und zu sich zu kommen. LG, Karin

  16. Natalie sagt:

    Liebe Joana,
    mit deinen Freitagsinspirationen hast wieder sehr gut getroffen ? Ich liebe Yoga. Hab erst Anfang dieses Jahres angefangen. Anfangs fast jeden Tag. Jetzt schaffe ich es aus Zeitmangel leider nur 1-2 die Woche. Vielleicht reicht es noch, um mein Ziel dieses Jahr zu schaffen: ein Spagat. Auf Instagram gibt es ganz tolle inspirierende Account, die verschiedene Übungen für jeden Tag zeigen. ?
    Viele Grüße
    Natalie
    https://www.livolett.de

  17. Jacky N. sagt:

    Ein toller Post! Letzten Sommer war ich ziemlich gut dabei, wenn es um Yoga ging – die Begeisterung wie bei dir hat sich zwar noch nicht eingestellt, aber ich hab wenigstens jeden Tag was gemacht – mittlerweile hat sich das aber auch wieder eingestellt. Aber so begeistert wie du davon schreibst, muss ich es vielleicht doch mal wieder versuchen. Und das Kochbuch werde ich mir auch auf jeden Fall mal genauer anschauen 😀

    Alles Liebe, Jacky N.
    vapaus

  18. Kat sagt:

    Liebe Joana, du hast dich leider verzählt. In deinem Post nennst du nur Nummer 1,2,3 und 5. wo ist die 4?????

  19. FashionqueensDiary sagt:

    Den Sissy Boy Online Shop muss ich mir dann mal anschauen…allein das Bild ist schon ein Traum!!!

  20. Christina sagt:

    Liebe Joana,

    deine Posts sind immer echt cool 🙂 Bitte bitte mehr davon.

    Ich finde echt interessant was du übers Yoga geschrieben hast. Ich hab auch nie den Sinn dahinter verstanden, aber das was du schreibst klingt sehr plausibel.

    Auch die Shop Vorschläge haben mir gut gefallen 🙂

    Liebe Grüße,
    Christina

  21. Selmarlena sagt:

    Euer Blog ist unglaublich! Habt dazu beigetragen, dass ich selbst einen blog mir erstellt habe.

  22. Andrea sagt:

    Sissy Boy hat echt so tolle Sachen!

  23. Viktoria sagt:

    Ich bin hin und weg, eeeeeendlich wieder eine Freitagsinspiration! 🙂 Das hat mir sehr gefehlt und die diesmalige Ausgabe gefällt mir obendrein auch noch unheimlich gut! Super Joana 🙂

  24. Milena sagt:

    Richtig schoener Post, da entspannt man sich schon beim Lesen! Viel Spass noch mit Yoga. x)

  25. Anni sagt:

    Voll schön, dass Yoga jetzt auch bei euch angekommen ist! Es gibt wenige andere Lebensstile (bzw. natürlich auch Sportarten) mit denen ich so viele gute Erfahrungen mit den Kunden gemacht habe. Yoga kriegt eigentlich jeden wieder in eine bessere Form, mental und körperlich – solange man die richtige Anleitung hat und sich nicht versehentlich verletzt. Toll, dass ihr einen Trainer habt! Wer zu Hause üben möchte und Englisch kann, der kann sich auch einmal Yoga with Adriene anschauen, sie erklärt hervorragend, gibt viel Raum um sich auszuprobieren und beugt mit sehr exakten Erklärungen vor, dass sich jemand verletzt oder einfach übernimmt.
    Viel Spaß auf dem Weg <3

  26. Marie sagt:

    Dein Post war doch tatsächlich der Anstoß, dass ich jetzt auch mit Yoga angefangen habe. Deine Begeisterung ist echt ansteckend 😀 wenn dir dein Job keinen Spaß mehr macht, kannst du auch Lebensmotivator oder wie man das nennt werden.

  27. Anna Lippert sagt:

    Hallo Joana,

    mir gefällt eure Blog und euer Online-Shop super gut! 🙂 Ich bin total begeistert.
    Mein ganzet alter „Schrott“ ist vom Arbeitsplatz weg gekommen (Dekorationsmäßig) und wurde durch neue Postkarten und eine Schreibtischunterlage von odernichtoderdoch ersetzt.
    Jeder hat mich gefragt woher und oh wie toll. 🙂

    Nachdem ich etwas auf eurem Blog und in dem Onlineshop gestöbert habe wäre ich froh in so einem tollen und dynamischen Team zu arbeite. Wirklich beneidenswer. 🙂

    Der Post „Freitagsinspiration“ ist klasse, die Begeisterung zum Yoga kam wieder ein bisschen hoch!

    Ganz liebe Grüße aus dem schönen Aschaffenburg!

  28. Sina sagt:

    Ach wie schön, noch eine Yoga-begeisterte ☺️ Dann könntest du doch prima eine Mattentasche entwerfen, da ist die Auswahl bisher echt mau.. ?

  29. Lea sagt:

    Ich habe die Freitagsinspiration auch vermisst! Ich würde mich freuen, wenn es bald wieder mehr davon gibt! 🙂

  30. Sissy sagt:

    Hallo ihr Lieben,

    könnt ihr vielleicht mal zeigen, wie ihr den Jo&Judy-Kalender benutzen würdet? Meiner ist nämlich gerade angekommen und ich bin total begeistert vom Design. Aber die Wochenaufteilung ist ja etwas ungewöhnlich und ich weiß noch nicht, wie genau ich die nutzen soll.

    Liebe Grüße
    Sissy

  31. Laura sagt:

    Hallo,

    Ich finde eure Freitagsinspirationen sehr inspirierend! Meine Mama versucht schon länger mich zum Yoga zu überreden und ich war bisher immer sehr skeptisch, aber vielleicht überlege ich es mir jetzt doch noch einmal 😉
    Auch den Onlineshop finde ich wirklich sehr schön, genauso wie euren übrigens. Ich habe schon vor ein paar Wochen bei euch bestellt und habe mich sehr über die schönen Sachen gefreut und auch die schöne Verpackung von euch. Für mich gab es damals den Jo&Judy Kalender und zweimal das Buch Gedankensammler, einmal für mich und einmal als Geschenk. Von dem Kalender und dem Gedankensammler Notizbuch bin ich wirklich begeistert. Das zweite wird bald verschenkt, bin gespannt wie es ankommt.
    Im moment liebäugele ich mit eurem Kalender für 2017 – da ich im Sommersemester 2017 anfange zu studiere und mir dachte ich nehme einen dann fürs Studium und den anderen für Privates – und dem 3-Jahrestagebuch das ihr bald herausbringt. Ich finde alle eure Sachen wirklich unglaublich schön 😉
    Liebe Grüße Laura

  32. Lilly G. sagt:

    hey ,
    euer blog sowie auch euer shop bei dem ich nun schon mehrmals die süßen, wunderschönen und genau meinen style treffenden sachen bestellt habe, finde ich einfach nur super !!! Ich bin noch in der schule und würde mich freuen wenn ihr mal (wenn ihr habt) einpaar tipps / Übungen teilen könntet wie man mal abschalten kann und diesen ganzen stress vergessen kann. Wenn ihr auch Tipps habt, wie man sich ein bisschen besser organisieren kann würde ich mich sehr freuen!
    ganz Liebe Grüße
    Lilly

  33. Lena sagt:

    Danke für die tolle Inspiration 🙂 leider konnte ich bis jetzt auf der Amazonseite nicht herausfinden, ob das Kochbuch vegetarisch ist, könntest du mir da weiterhelfen? Wäre für mich super zu wissen 🙂 Liebe Grüße, Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.