Lieferzeit 8-10 Werktage. Momentan kommt es durch die hohe Anzahl an Nachfragen zu längeren Wartezeiten in unserem Kundenservice.

Die besten Weihnachtsfilme inklusive Popcorn-Rezept

Was wäre Weihnachten ohne Weihnachtsfilme? Gemütliche Abende auf dem Sofa mit der ganzen Familie, im ganzen Haus riecht es nach frisch gebackenen Keksen und das gedimmte Licht der ersten Kerzen eures Adventskranzes erwärmen den Raum - manche Weihnachtsfilme rufen uns ganz bestimmte Szenen, Düfte und Gefühle ins Gedächtnis, an die wir uns Jahr für Jahr in der Weihnachtszeit erinnern dürfen.

Dieses Jahr haben wir nicht nur unser Team von Odernichtoderdoch nach ihren Lieblingsfilmen gefragt - auch ihr habt uns eure liebsten Weihnachtsfilme verraten und uns an eurem persönlichen Weihnachtsglück teilhaben lassen. Und hier ist sie nun: Unsere ultimative Liste mit allen Filmen, die man vor Weihnachten unbedingt gesehen haben muss! Um euren Filmabend perfekt zu machen, haben wir außerdem tolle Popcorn Rezepte und kostenlose Downloads für euch!

Collage_01

Must-See Weihnachtsfilme

Was ist euer liebster Weihnachtsfilm? Unser Team und auch ihr seid in euch gegangen und habt uns eure schönsten Anekdoten zu euren liebsten Weihnachtsfilmen erzählt, ohne die Weihnachten einfach nicht Weihnachten wäre.

Tatsächlich Liebe

“Der Film “Tatsächlich Liebe” ist mein absoluter Lieblingsweihnachtsfilm! Die verschiedenen Liebesgeschichten sind richtig herzerwärmend und witzig. Außerdem ist der Film super besetzt; ich lache mich jedes Mal kaputt, wenn Hugh Grant die Hüfte schwingt, und erinnere mich daran, wie meiner besten Freundin dabei vor Lachen Glühwein aus der Nase geschossen ist.” - Sabrina, Content Team, hat die Glühwein-Flecken bis heute nicht aus dem Sofa rausgekriegt.

Das Wunder von Manhattan

“Mein absoluter Lieblingsweihnachtsfilm ist „Das Wunder von Manhattan“ so ein wunderschöner Film, den ich nie genug sehen kann!” - @____jacquelineee____

Kevin allein zu Haus

“Mein Lieblingsfilm? Kevin allein zu Haus - erinnert mich an meine Kindheit. Meine Lieblingsszene ist, wenn Kevin die Einbrecher teert und federt. Das hätte ich auch gerne mal gemacht.” - Sofia, Design Team, weiß ihre sadistische Ader auf der Arbeit gut zu verstecken.

„Kevin - Allein zu Haus“ gehört bei uns, seit ich denken kann, zu Weihnachten dazu! Jedes Jahr trifft sich die ganze Familie und gemeinsam wird der Film geschaut.” - @lena_.ma_

Santa Clause - eine schöne Bescherung

“Einfach super witzig! Meine Mama kennt den Anfang des Films immer noch nicht, weil sie grundsätzlich zu spät vorm Fernseher sitzt und noch schnell den Haushalt schmeißen muss. Das gehört zur Tradition dazu!” - Marie, Design Team, hilft ihrer Mama zwar nicht beim Haushalt, hat dafür aber noch nie einen Film verpasst.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

“Ein richtiger Klassiker. Ich mag den Film selbst gar nicht so sehr, aber er weckt viele Kindheitserinnerungen. Da werd ich immer ganz nostalgisch, wenn ich an meine Eltern denke, wie sie zusammen eingekuschelt auf dem Sofa sitzen und sich den Film anschauen - Jahr für Jahr.” - Melanie, Personal Assistant, muss immer auf dem Boden sitzen, während es sich ihre Eltern auf dem Sofa bequem machen.

Rudolf, das kleine Rentier

“Der Film ist seit meiner Kindheit mein absoluter Favorit! Ich muss nur das DVD Cover sehen und bei mir kommt direkt Weihnachtsstimmung auf.” - Judith, Design Team, trällert fröhlich Lieder aus “Rudolf, das kleine Rentier” vor sich hin, seitdem sie die Frage nach ihrem liebsten Weihnachtsfilm beantwortet hat.

Disney’s Eine Weihnachtsgeschichte

“Gute Story, ein bisschen gruselig, aber gute Message - ein sehr schöner, besinnlicher Weihnachtsfilm, der einen wieder daran erinnert, worauf es wirklich ankommt: Freunde und Familie.” - Isabel, Kundenservice, weiß genau, was einen guten Weihnachtsfilm ausmacht.

Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte

“Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens - nicht nur schön, sondern auch ein bisschen unheimlich stellenweise. Also genau richtig zum Einkuscheln, wenn draußen der Regen an die Fenster prasselt.” - @haus_auf_dem_land

Nightmare before Christmas

“Ich schau den Film Nightmare before Christmas ziemlich gerne, weil ich den düsteren Stil von Tim Burton allgemein toll finde und auch die Songs aus dem Film sehr mag. Außerdem sind die Witze herrlich makaber - ein Weihnachtsfilm genau nach meinem Geschmack.” - Laureen, Content Team, wird die besinnliche Weihnachtszeit schnell zu langweilig.

Der Grinch

“Mag jetzt komisch klingen, aber ich hab keinen liebsten Weihnachtsfilm. Ich bin da ein echter Grinch - und selbst den Film mag ich nicht.” - Lilly, Content Team, selbsternannter Grinch, aber hat wenigstens irgendwie einen Film genannt.

Harry Potter, egal welcher Teil

“Harry Potter und der Stein der Weisen. Oder Feuerkelch. Der Orden des Phönix ist aber auch gut oder die Heiligtümer des Todes, beide Teile. Letzte Woche haben wir hier im Büro die Harry Potter Edition von dem Spiel “Scene it?” gespielt! Was war nochmal die Frage?” - Jana, Design Team und Harry Potter-Nerd mit Leib und Seele.

Ihr kennt noch weitere Weihnachtsfilme, die unbedingt auf eure Liste kommen sollten? Hier könnt ihr euch eure Weihnachtsfilme Liste im Odernichtoderdoch-Design kostenlos herunterladen und ausdrucken - und natürlich nach Bedarf erweitern!

Leckere Popcorn Rezepte & kostenloser Etikett Download

Und was darf bei einem gelungenen Filmabend auf gar keinen Fall fehlen? Herrlich knackiges Popcorn natürlich! Von süß bis salzig haben wir exquisite Popcorn Rezepte für euch. Damit euch euer selbstgemachtes Popcorn noch besser schmeckt, gibt es hier außerdem tolle Etiketten für eure Popcorntüten als Download. Perfekt für Popcorn als Mitbringsel oder Geschenk!

Salzkaramell-Popcorn Rezept

Collage_02

Heute Abend etwas salziges oder lieber dem süßen Zahn nachgeben? Warum nicht beides! Mit unserem super leckeren Rezept für Salzkaramell-Popcorn kombiniert ihr nicht nur salzig und süß - ihr kreiert darüber hinaus ein einzigartiges Geschmackserlebnis!

Für euer knackiges Salted Caramel Popcorn braucht ihr:

  • 50g Popcorn-Mais
  • 3 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Öl
  • 75 g brauner Zucker
  • 80 g weiche Butter
  • ½ Teelöffel feines Meersalz

Und so geht’s:

  1. Schritt: Zuerst heizt ihr den Ofen auf 160°C vor.
  2. Schritt: Anschließend erhitzt ihr das Öl in einem kleinen Topf, den ihr mit einem Glasdeckel bedeckt. Gebt die Maiskörner hinzu und lasst sie bei mittlerer Hitze aufpoppen. Schüttelt den Topf währenddessen ein paar Mal hin und her, aber achtet darauf, dass ihr den Deckel dabei gut festhaltet.
  3. Schritt: Sobald sich alle Körner in Popcorn verwandelt haben, könnt ihr den Topf von der Herdplatte nehmen. Als nächstes lasst ihr in einem weiteren Topf die Butter schmelzen und gebt den braunen Zucker hinzu. Verrührt alles gut miteinander und lasst die Masse bei starker Hitze ca. fünf Minuten köcheln, bis aus dem Zucker flüssiges Karamell geworden ist.
  4. Schritt: Nachdem ihr das Meersalz untergerührt habt, gießt ihr das Salzkaramell über das Popcorn, bis alles gleichmäßig mit dem Salted Caramel bedeckt ist.
  5. Schritt: Im letzten Schritt verteilt ihr euer Popcorn auf einem Blech oder einer ofenfesten Auflaufform und lasst diese auf mittlerer Hitze ca. 15 Minuten backen. Rührt dabei alle fünf Minuten um, damit das Popcorn nicht festpappt. Danach gut auskühlen lassen, bis das Salzkaramell hart geworden ist - fertig!

Zimtrollen-Karamell Popcorn Rezept

Ihr verzichtet heute Abend auf eure salzigen Gelüste und wollt euch völlig eurem süßen Zahn hingeben? Dann haben wir das perfekte Rezept für euch! Macht euch gefasst auf unglaublich leckeres Zimtrollen-Karamell Popcorn, welches euch mit Sicherheit jeden Filmabend versüßt!

Collage_03

Das braucht ihr:

  • etwa 170 g Maiskörner
  • 340 g Butter
  • 180 g brauner Zucker
  • 1 ½ Teelöffel Zimt
  • ¾ Vanilleschote
  • 1 ½ Teelöffel Backpulver
  • 120 ml weiße Schokolade, geschmolzen

Und so geht’s:

  1. Schritt: Heizt den Ofen auf 120°C auf und fettet derweil zwei Backbleche ein.
  2. Schritt: Lasst auf mittlerer Stufe die Butter schmelzen und gebt anschließend den braunen Zucker und das Zimt dazu. Bringt die Mischung zum Kochen und rührt dabei gut um. Sobald das Gemisch anfängt zu kochen, könnt ihr die Hitze um ein Drittel reduzieren und es unter stetigem Umrühren weiter köcheln lassen. Nach etwa drei Minuten sollte die Mixtur etwas dicker werden und ihr könnt sie vom Herd nehmen. Rührt anschließend die Vanilleschote sowie das Backpulver unter, aber seid vorsichtig - das blubbert ganz schön!
  3. Schritt: Als nächstes gießt ihr das Karamell-Gemisch über euer Popcorn - am besten in einer großen Schüssel - und rührt solange um, bis alles gleichmäßig bedeckt ist.
  4. Schritt: Verteilt nun das Popcorn auf euren Backblechen, sodass eine ebenmäßige Schicht entsteht. Lasst nun das Popcorn eine Stunde backen und rührt dabei alle 20 Minuten gut um. Achtet dabei darauf, die Backbleche hierbei auch jedes Mal zu tauschen, damit sie gleichmäßig Farbe bekommen
  5. Schritt: Sobald das Popcorn fertig gebacken hat, verteilt ihr es auf Wachs- oder Pergamentpapier. Gießt nun die geschmolzene weiße Schokolade in einen Gefrierbeutel, schneidet anschließend eine Ecke ab, um euch euren eigenen Spritzbeutel zu basteln, und verteilt die Schokolade auf eurem karamellisierten Popcorn.
  6. Schritt: Lasst euer Popcorn nun etwa 30 Minuten abkühlen, bis die Schokolade fest geworden ist. Vorzeitiges Probieren auf eigene Gefahr - ihr wollt doch noch etwas für den Film übrig haben!

Wir hoffen, ihr konntet euch von unseren Weihnachtsfilmen und Popcorn-Rezepten inspirieren lassen und wünschen euch einen tollen gemütlichen Filmabend!

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.