Herbstliche Stickvorlagen

Blogpost_Herbststickerei

Hallo Herbst! Wir haben ihn schon vermisst mit seinen kalten Tagen, die dazu einladen, ganz gemütlich auf der Couch zu bleiben. Wenn es draußen so früh dunkel ist, gibts es auch nichts, was wir verpassen und wir haben endlich mal Zeit, uns all den neuen oder vergessenen Hobbys zu widmen.

Viel zu lange haben wir die Sticknadel in der Schublade ganz hinten schlummern lassen. Die gemütliche Jahreszeit bietet so viele tolle Motive, die wir nun mit der Hilfe von unserem Stick-Guide umsetzen werden. Wir haben ein paar herbstliche Stickmotive vorbereitet, die du dir kostenlos herunterladen und mitmachen kannst!

Und falls du neu an der Sticknadel bist und eine Übersicht über all die verschiedenen Stiche und den ein oder anderen Tipp bekommen möchtest, findest du hier den digitalen Stick-Guide als Download.

Du brauchst:

  • festen Baumwoll- oder Leinenstoff
  • Sticknadel 
  • Stickgarn in den Farben deiner Wahl
  • Holz-Stickrahmen (Ø 15cm/10cm)
  • Motiv-Outlines (kostenlos downloaden)
  • Schere
  • Stift zum Vorzeichnen

 

Blogpost_Herbststickerei2

So geht’s:

Stickrahmen vorbereiten

  • Motiv vorzeichen: Nimm dazu einen Bleistift oder Buntstift und male das Motiv in zarten Linien direkt auf den Stoff. Falls du nicht freihand malen möchtest, nimm dir doch einfach eines unserer Herbst-Motive als Vorlage! Einfach kostenlos downloaden, ausdrucken und gegen eine Lichtquelle auf den Stoff abpausen.
  • Stoff einspannen: Achte darauf, dass der Stoff stramm im Rahmen eingespannt ist und keine Falten wirft. Es ist wichtig, dass der Stoff nicht dehnbar ist (wie zum Beispiel bei einem Jersey-Shirt). Sonst verzerrt das Motiv und das Endergebnis ist im Allgemeinen etwas verzerrt, falls du es später aus dem Rahmen lösen möchtest. Da wir unsere Motive gerne im Rahmen direkt an die Wand hängen wollen und festen Leinenstoff verwenden, ist das aber kein Problem.
  • Farben auswählen: Lege dir nun den Stickgarn in den passenden Farben für dein Motiv zurecht. 

 

Blogpost_Herbststickerei3

Herbst-Motiv sticken: Kürbis

Für dieses Motiv verwenden wir folgende Stiche: Plattstich, Stielstich, Margeritenstich. Wie genau diese funktionieren, erklären wir Step by Step im Stick-Guide.

  • Starte am besten mit dem Kürbis, der komplett im Plattstich gestickt wird. Gehe von Bereich zu Bereich vor und achte dabei auf die Ausrichtung der Stiche. In den äußeren Bereichen werden wir vertikaler! Der Kürbis wirkt so direkt plastischer.
  • Weiter geht's mit den Blütenstielen. Diese werden im Stielstich gestickt. Wenn du den Nähgarn teilst, werden die Äste noch filigraner.
  • Zum Schluss die einzelnen Blütenblätter im Margeritenstich sticken.

 

Blogpost_Herbststickerei4

Herbst-Motiv sticken: Eicheln

Für dieses Motiv verwenden wir folgende Stiche: Stielstich, Plattstich, Knötchenstich. Wie genau diese funktionieren, erklären wir Step by Step im Stick-Guide.

  • Starte bei diesem Motiv am besten mit dem Ast. Dieser wird im Stielstich gestickt.Den oberen Teil der Eicheln bekommst du mit vielen kleinen Knötchenstichen. Nimm am besten eine Nadel mit einem schmalen Nadelöhr, damit sie einfacher durch den Stoff gleitet und nicht an benachbarten Stichen hängenbleibt.
  • Das Blatt und den unteren Teil der Eicheln stickst du mit einem Plattstich. Achte darauf, die Stiche dicht nebeneinander zu setzen, damit eine geschlossene Fläche entsteht. Arbeite bei der Eichel in Richtung der Spitze und verwende mehrere Garnfäden in ähnlichen Farbschattierungen, damit sie natürlicher aussieht.

 

Blogpost_Herbststickerei5

Herbst-Motiv sticken: Buntes Laub & Blätter

Für dieses Motiv verwenden wir folgende Stiche: Stielstich, Plattstich, Margeritenstich, Knötchenstich, Rückstich. Wie genau diese funktionieren, erklären wir Step by Step im Stick-Guide.

  • Starte auch hier mit den Ästen und Stielen. Sie werden im Stielstich in einer herbstlichen Farbe deiner Wahl gestickt. Nutze am besten kurze Stiche für den Stielstich, so erscheinen die Linien und Rundungen feiner. Um etwas Abwechslung zu schaffen, kannst du alternativ auch den Rückstich für einige Äste verwenden.
  • Zuletzt folgen die Blätter, die bei diesem Motiv mit dem Plattstich, Margeritenstich und Knötchenstich gestickt worden sind.

 

Blogpost_Herbststickerei6

Und fertig!

Sobald du glücklich mit dem Ergebnis deiner Stickerei bist, kannst du die Stoff-Überreste außen am Rahmen vorsichtig abschneiden und lose Fäden auf der Rückseite durch die Stiche fädeln, bis alles schön ordentlich versteckt ist.

Blogpost_Herbststickerei7

Zum Aufhängen einfach einen Nagel in die Wand hauen, den Rahmen dran hängen und den Herbst in deinem Zuhause einziehen lassen – wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachmachen!

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel