Info zu unseren Kartenmacherei-Produkten: Die personalisierbaren Karten werden nur noch bis 15.08.20 verfügbar sein.

Koffer richtig packen: Tipps & Tricks

kofferpacken

Kennt ihr das auch? Man will für ein paar Tage verreisen, packt seinen Koffer und merkt dann, dass man jetzt auch theoretisch auswandern könnte? Koffer packen klingt eigentlich ganz einfach, aber ein paar Stolpersteine gilt es doch zu umgehen. 

Angefangen bei der Packliste über die Menge der Klamotten bis hin zum platzsparenden und sicheren Koffer packen: Wir haben uns für euch unseren typischen Koffer-Problemen gestellt und Lösungen gefunden, damit ihr vor und während eurer Reise entspannte Urlaubstage verbringen könnt.

Koffer Checkliste: So vergisst du nichts auf deiner Packliste

kofferpacken

Im Netz findet man bereits einige Packlisten für die verschiedensten Anlässe. Ob Festival, Kurztrip oder Langzeit-Reise: Jeder meint, die ultimative Checkliste für euren Koffer gefunden zu haben. Diese Listen geben mit Sicherheit eine gute Grundlage von Dingen, die grundsätzlich nicht vergessen werden sollten - letztendlich weiß aber niemand, was ihr für Bedürfnisse vor Ort haben werdet.

kofferpacken

Um eure Packliste um die Sachen zu erweitern, die für euch persönlich essentiell sind, hilft es, sich in die Situation vor Ort zu versetzen. Wichtig ist hierbei, dass ihr euch die Abläufe so detailliert wie möglich vor eurem inneren Auge vorstellt. Auf diese Weise fällt euch beispielsweise eher ein, dass ihr bestimmte Klamotten benötigt bzw. nicht benötigt, dass ihr auf jeden Fall eine Einwegkamera mitnehmen möchtet, Reisetabletten nicht vergessen dürft, oder eine Brille mitnehmt, falls euch eure Kontaktlinsen im Meer davonsurfen, oder, oder, oder…

kofferpacken

Um euch bei euren Reisevorbereitungen ein wenig zu unterstützen, haben wir eine liebevoll designte Packliste für euch erstellt. Diese beinhaltet unter anderem die Rubrik “Nicht vergessen” – hier könnt ihr beispielsweise alle Sachen auflisten, die ihr noch am Tag eurer Abreise einpacken müsst, weil ihr sie vorher noch braucht. Wer hat in der Hektik nicht auch schon mal sein Duschzeug oder sein Aufladekabel fürs Handy vergessen?

Klamotten packen: Zu viel, zu wenig, ich will schlafen

kofferpacken

Dass man zu viel eingepackt hat als zu wenig, passiert vielen von uns sicher öfter als andersherum. Schnell hat man sich 1000 verschiedene Szenarien vorgestellt, für die man alle bestens gewappnet sein will. Falls ihr auch zu den Reisenden gehört, deren rege Fantasie sie dazu bringt, frustriert ein Nickerchen auf einem riesen Berg von Klamotten einzulegen, haben wir folgende Tipps:

  1. Konzentriert euch erst auf die Klamotten, die ihr wirklich braucht. Euer Lieblingskleid braucht ihr beim Wandern vermutlich nicht - genügend Unterhosen sehr wahrscheinlich schon!
  2. Solltet ihr jetzt noch Platz übrig haben, könnt ihr euer Koffer-Sortiment ruhig mit weiteren Dingen aufstocken. Am besten sind Oberteile, Shorts oder Hosen, die ihr gut mit eurem bisherigen Kofferinhalt kombinieren könnt und sich nicht nur für ein einziges Outfit eignen.
  3. Für den Fall, dass ihr euren Koffer auch dieses Mal wieder gerade so zugekriegt habt, nachdem ihr euch mit 50 Leuten draufgestellt habt, gibt es was ganz neues bei uns im Shop! Unser süßer Koffergurt eignet sich perfekt, um euer Hab & Gut sicher zu fixieren. Als kleiner Nebeneffekt hilft er euch zusätzlich dabei, euren Koffer bei der Gepäckausgabe schneller und einfacher zu finden.

Kreativ, clever & platzsparend - Koffer packen ist eine Kunst

kofferpacken

Wenn ihr erstmal wisst, was ihr alles für eure Reise mitnehmen möchtet, geht es nun an die wahre Kunst: Klamotten und Gegenstände so packen, dass sie wenig Platz in Anspruch nehmen. Das empfiehlt sich in jedem Fall, da ihr im Urlaub bestimmt noch das ein oder andere Souvenir verstauen möchtet. 

  • Rollen statt falten: Tatsächlich ist es platzsparender, deine Klamotten zu rollen anstatt diese zu falten. Außerdem soll diese Technik zusätzlich Falten vorbeugen, was auch die Mitnahme eines Bügeleisens überflüssig macht.
  • Vakuumbeutel: Zwar nicht ganz knitterfrei, aber sehr effektiv sind Vakuumbeutel. Diese könnt ihr mit euren Klamotten befüllen und anschließend die Luft ausschließen, wodurch ihr viel mehr Platz sparen könnt.
  • Shampoo, Duschgel, Handcreme, Body Lotion portionsweise abfüllen: Jetzt mal ehrlich, wer verbraucht eine 500ml-Flasche Body Lotion in einer Woche? Trotzdem neigen wir oft dazu, einfach die ganze Flasche mitzunehmen. Dabei wäre es doch viel sinnvoller, sich einen Teil davon in kleinere Fläschchen abzufüllen. Falls ihr gerade keine leeren Fläschchen zuhause habt, gibt es solche Reise-Behälter auch sicher bei dem Drogeriemarkt eures Vertrauens.

 

Koffertag: Euer Held bei der Gepäckausgabe

Ihr habt es geschafft! Euer Koffer hat erfolgreich sein Reiseziel erreicht. Jetzt könnte nur noch eine Sache schiefgehen: Irgendjemand schnappt sich in der Eile versehentlich euer Gepäck und damit einfach ALLES, was ihr vor eurer Reise so sorgfältig eingepackt habt.

kofferpacken

Damit ihr und andere euren Koffer direkt als euer Gepäckstück identifizieren, eignet sich unser Koffertag perfekt. Dieser markiert euren Koffer auffällig durch sein schönes Weltenbummler-Design “Let’s travel the world” und beinhaltet alle wichtigen persönlichen Daten: Name, Adresse, Telefonnummer und Email. Sollte euer Koffer also mal in falsche Hände geraten, findet er dank des Tags stets seinen Weg zurück zu euch!

Das waren unsere Tipps zum Thema Koffer packen! Wir hoffen, ihr konntet einige Tipps & Tricks für euch mitnehmen und wünschen euch ganz viel Spaß bei eurer nächsten Reise!

Euer Odernichtoderdoch-Team

Unsere Packliste für deine nächste Reise kannst du dir unter diesem Link downloaden.

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.