Leckeres Hefezopf Rezept

Ihr wollt etwas leckeres zu Ostern backen? Hier ist unser Osterzopf Rezept für euch!

Ostern steht vor der Tür und passend dazu haben wir ein super leckeres Hefezopf Rezept zum Nachbacken für euch! Das Rezept ist ganz simpel, aber lässt sich je nach eurem persönlichen Geschmack ganz leicht verfeinern. Also worauf wartet ihr? Schnappt euch eure Kochschürze und los geht’s!

Zutaten für euren Hefezopf zu Ostern

Damit ihr einen leckeren Hefezopf vor oder zu Ostern backen könnt, benötigt ihr folgende Zutaten:

Zutaten Hefezopf

  • 175 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 100 g Zucker
  • 80 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 1 Esslöffel geriebene Zitronenschalen
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

 

Und wenn ihr mögt:

  • Rosinen
  • gehobelte Mandeln
  • Hagelzucker
  • Mohn

 

Außerdem braucht ihr:

  • 1 große Schüssel
  • 1 Topf
  • 1 Rührgerät

Und so backt ihr euren Hefezopf

Schritt 1: Hefeteig vorbereiten

Bevor ihr an das Vermengen geht, erwärmt ihr schon einmal die Milch in einem kleinen Topf. Währenddessen gebt ihr das Mehl in eine Schüssel und drückt eine Vertiefung in die Mitte, sodass es aussieht wie ein kleiner Vulkan. Lasst die Hefe in die Mitte hineinbröckeln, gebt einen Teelöffel Zucker hinzu und gießt etwas von der lauwarmen Milch hinzu. In der übrigen warmen Milch wird anschließend die Butter zerlassen.

Schritt 2: Kneten und aufgehen lassen

Als nächstes könnt ihr alle übrigen Zutaten für den Teig mithilfe eines Knethakens kurz auf niedrigster Stufe verrühren und anschließend auf höchster Stufe ca. 5 Minuten durchkneten, bis der Teig ganz glatt ist. Wenn ihr Rosinen mögt, könnt ihr diese nun auch in den Teig unterkneten. Jetzt könnt ihr den Teig mit einem leicht angefeuchteten Tuch abdecken und an einen warmen Ort legen, damit er in Ruhe aufgehen kann. 

Teig kneten und aufgehen lassen

Schritt 3: Hefezopf flechten 

Sobald sich der Hefezopf sichtbar vergrößert hat, knetet ihr ihn noch einmal gut durch - am besten auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche. Teilt den Teig nun in drei gleich große Stücke und rollt sie jeweils zu einem ca. 40 cm langen Strang aus. Legt eure Stränge nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und flechtet euren Hefezopf. Deckt den fertigen Zopf anschließend nochmal ab und heizt schon mal euren Backofen bei Ober- und Unterhitze 180°C und bei Heißluft 160°C vor, während euer Osterzopf noch weiter aufgeht.

Hefezopf flechten

Schritt 4: Osterzopf verzieren und backen

Während der Ofen vorheizt, könnt ihr das Eigelb mit der Milch verschlagen und damit euren Zopf bestreichen. Nun könnt ihr den Hefezopf mit Mandeln und Hagelzucker oder Mohn bestreuen - ganz nach eurem persönlichen Geschmack. Jetzt darf der Zopf in den Ofen, am besten legt ihr ihn ins untere Drittel eures Backofens und lasst ihn ca. 30 Minuten backen.

Schritt 5: Abkühlen und schmecken lassen!

Nachdem ihr den Hefezopf gebacken habt und er in Ruhe abkühlen konnte, könnt ihr euch den Osterzopf schmecken lassen. Am leckersten schmeckt dieser natürlich mit Marmelade. Guten Appetit!

Hefezopf backen und verzieren

Wir hoffen, ihr konntet euch von unserem Hefezopf Rezept zu Ostern inspirieren lassen und wünschen euch und eurer Familie ein wundervolles Osterfest!

Euer Team von Odernichtoderdoch

Tags: Ostern, Rezept
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel