15% Shopping-Tage: Nutze den Code SHOPPINGTAGE_15 und spare bis 9. Oktober.

Strick ich, nur nicht heute | Scrunchie & Haar-Accessoire DIY

Blogbeitrag_Stricken_U-bersicht_OhneText

Hallo Frühling, bist du’s? So langsam (zugegeben, sehr langsam), verziehen sich die grauen Winterwolken und machen Platz für ein paar erste zarte Frühlingsstrahlen. Endlich können wir Mützen und Schals im Schrank verbannen und unseren verstrubbelten Frisuren mit neuen Accessoires ein Update verpassen.

Schnapp dir deine Garnreste, die es im Winter nicht zu einem Schal geschafft haben und wir zeigen dir Schritt für Schritt wie du dir ganz simpel kunterbunte DIY Scrunchies strickst, Pompom-Klammern und super süße Schleifen fürs Haar zauberst.

Gestricktes Scrunchie

Die super süßen Haargummis aus den 90ern feiern schon eine ganze Weile ihr Comeback. Absolut zurecht, denn sie, sind nicht nur super hübsch anzusehen, sondern dazu auch sanft zu den Haaren. Du möchtest auch einen Scrunchie für dich? Na dann, los geht’s! 

Blogbeitrag_Stricken_Collage_1

Alles, was du brauchst:

  • 5 mm Nadelspiel, bestehend aus 5 Stricknadeln
  • Garnreste, ca. 15 g aus Mohair, doppelfädig
  • Gummiband
  • Einen Maschenmarkierer oder eine Sicherheitsnadel mit rundem Kopf

 

Diese einfachen Stricktechniken werden gebraucht:

  • einfacher Maschenanschlag
  • Glatt rechts stricken, d.h. nur rechte Maschen werden gestrickt
  • einfaches Abketten

 

Und so wird gestrickt:

  1. Schlage 80 Maschen mit einem einfachen Maschenanschlag an.
  2. Schließe die Arbeit zur Runde und achte darauf, dass sich die Maschen dabei nicht verdrehen. Platziere einen Maschenmarkierer (oder eine Sicherheitsnadel) als Rundenanfang.
  3. Runde 1-30: Stricke rechte Maschen in jeder Runde.
  4. Kette alle Maschen ab: Am Ende der Reihe hebst du die vorletzte Masche über die letzte Masche. Die allerletzte Masche, die dann noch auf der Nadel ist, nimmst du herunter und ziehst sie ein bisschen größer, sodass du mit einem Finger hindurch kommst. Schneide den laufenden Faden ab und lasse zum Schluss etwa 30 cm stehen. Ziehe diesen Faden durch die letzte Masche hindurch.
  5. Drehe dein Strickstück nun auf links, sodass die richtige Seite innen liegt.
  6. Lege ein Gummiband drumherum.
  7. Schlage nun genau in der Mitte um, sodass das Haargummi innen versteckt wird. Nähe mit dem 30 cm Faden, den du zuvor übrig gelassen hast, die offenen Außenkanten zusammen. (Wenn du häkeln kannst, kann diese Kante auch gerne umhäkelt werden!)

Blogbeitrag_Stricken_Collage_2

Pompom Haarklammer

Für die mini Pompoms musst du nicht einmal richtig stricken. Sie sind wirklich easy peasy flott gemacht und versüßen jede Haarklammer oder auch jedes schlichte Haargummi. Probier es aus!

Blogbeitrag_Stricken_Collage_3

Alles, was du brauchst:

  • Eine große Gabel
  • Garnreste
  • kleine spitze Schere
  • Haarklammer
  • Optional: Haargummi

 

Und so machst du deinen eigenen mini Pompom:

  1. Schneide dir ca. 20 cm Faden ab und lege ihn beiseite, du brauchst ihn nachher zum Verknoten deines Pompoms.
  2. Wickel den Fadenanfang von deinem Garn ab und lege ihn in der Mitte der Gabel an. Fixiere den Anfangsfaden und beginne damit (mit leichter Spannung) das Garn um die Gabel zu wickeln. Je mehr du wickelst, desto dichter und fester wird dein Pompom.
  3. Führe den Faden, den du dir zu Anfang beiseite gelegt hast, durch die Zacken der Gabel um das gewickelte Garn herum und lege eine Schlaufe
  4. Schiebe dann vorsichtig das gewickelte Garn von der Gabel und verknote den Anfang deines Fadens und das Ende schön stramm miteinander.
  5. Nun lässt sich schon eine platte runde Form erkennen.
  6. Schneide vorsichtig die Seiten auf.
  7. Achte dabei darauf, dass du möglichst die Mitte triffst. So kommt dein Pompom schon richtig hübsch in Form auch wenn es hier noch etwas unförmig aussieht.
  8. Zum Schluss geht es dem Pompom an die Frisur. Überstehende Flusen kannst du jetzt mit der Schere trimmen und nach belieben frisieren. Am Ende soll der Pompom schön rund sein.
  9. Fast fertig! Nun knotest du deinen Pompom um deine Haarklammer oder an ein Haargummi. Et voilà – fertig ist dein süßes Haar-Accessoire.

Blogbeitrag_Stricken_Collage_4

Blogbeitrag_Stricken_Collage_5

Blogbeitrag_Stricken_Collage_6

Gestrickte Haarschleife

Eine zauberhafte verspielte Variante wäre eine kleine gestrickte Haarschleife. An einem Haargummi oder einer Klammer ist sie ein süßer Hingucker. Übrigens auch ein super niedliches Geschenk für Kinder oder zum Aufhübschen einer Geschenkverpackung. Wie das geht? Zeigen wir dir!

Blogbeitrag_Stricken_Collage_7

Alles, was du brauchst:

  • Garn für Nadelstärke 4 mm (wir haben ein Garn mit 230 m Lauflänge bei 50 g doppelfädig genommen)
  • zwei Stricknadeln in Nadelstärke 4 mm
  • Schere
  • Wollnadel zum Vernähen
  • Haargummi oder Klammer

 

Und so geht’s:

  1. Schlage 20 Maschen mit einem einfachen Maschenanschlag an. Du strickst nun in Hin- und Rückreihen immer rechte Maschen
  2. Stricke nun so lange rechte Maschen, bis du die Hälfte der langen Kante gestrickt hast. Wenn du also eine lange Kante von 8 cm hast, dann strickst du ca. 4 cm.
  3. Dann kettest du die Maschen ab: Am Ende der Reihe hebst Du die vorletzte Masche über die letzte Masche. Die allerletzte Masche, die dann noch auf der Nadel ist, nimmst du herunter und ziehst sie ein bisschen größer, sodass du mit einem Finger hindurch kommst. Schneide den laufenden Faden ab und ziehe diesen durch die letzte Masche hindurch
  4. Vernähe den Faden so, dass man ihn nicht mehr sieht.
  5. Du legst das rechteckige Strickstück nun vor dich und suchst dir die Mitte, faltest es schon mal ein wenig zurecht.
  6. Nimm dir deinen Garn und lege den Faden so an der Mitte an, dass der Anfangsfaden ein paar cm (zum Verknoten nachher) übersteht.
  7. Dann beginnst du erst stramm deinen Garn um die Mitte zu wickeln, nach zwei-drei Runden wickelst du locker – so lange, bis es die gewünschte Optik hat.
  8. Die Enden werden abschließend auf der Rückseite verknotet.
  9. Die Klammer führst du auf der Rückseite durch die Mitte hindurch – und fertig ist die süße Haarschleife.

Tipp: Für eine Kinderschleife schlage einfach ein paar Maschen weniger an. Zum Beispiel schlägst du nur 15 statt 20 Maschen an. Die Maße sind dann in etwas 6 cm x 3 cm.

Blogbeitrag_Stricken_Collage_8

Blogbeitrag_Stricken_Collage_9

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.