Tipps und Ideen für kreative Kalendergestaltung - Part 1

tipps_kalendergestaltung_diy_158b5486f283c8

Warum ein Buchkalender?

Ein Kalender ist für uns mehr als nur ein Tool zur Terminorganisation. Für mich persönlich ist mein Kalender meine Gedankenstütze - alles was mir im Kopf herumschwebt, kann hier aufgeschrieben werden. Ob das jetzt richtige Termine oder unsortiertes Gedankenchaos ist - mit jedem aufs Papier gebrachte Wort wird es in meinem Kopf wieder etwas ruhiger und ich weiß, dass keine meiner vielen Gedanken und Ideen mehr verloren gehen kann. Jeden fertigen Kalender behandele ich am Ende des Jahres wie einen Schatz, denn er hat immerhin ein ganzes Jahr meines Lebens nicht nur mitbekommen, sondern auch mitgestaltet - er verdient dann einen Ehrenplatz im Regal und ist ein richtiger Erinnerungsschatz.

Damit ihr aus eurem Kalender auch einen richtigen Erinnerungsschatz machen könnt und dabei mehr Möglichkeiten zur Gestaltung habt, als nur eure Termine und Notizen mit einem Stift einzutragen, gebe ich euch hier einen Einblick in meine persönlichen Gestaltungsideen.

Ob ihr euch davon für euren eigenen Kalender inspirieren lasst oder einfach nur mal schauen wollt, wie andere ihr Gedankenchaos im Griff behalten, das überlasse ich euch - denn so unterschiedlich wie unser Gedankenchaos ist ja immerhin auch unser ganzes Leben und unsere Art, damit umzugehen.

Und jetzt viel Spaß mit meinen Tipps!

Eure Joana

Ideen für kreative Kalendergestaltung

 tipps_kalendergestaltung_diy_358b54e86ed8be

 

1. Das Sammelsurium

Ganz am Anfang klebe ich mir gern kleine Sammelhüllen ein, um Zettelchen, Visitenkarten, Büroklammern oder auch Haarklammern zu sammeln. Alles, was platt ist, darf mit.

tipps_kalendergestaltung_diy_258b5506104bbd

 

Für das Sammelsurium könnt ihr Briefumschläge einkleben oder auch selbst etwas basteln wie ich es auf der linken Seite gemacht habe. Dafür braucht ihr eigentlich nur farbiges Druckerpapier (Tonkarton wäre zu dick) und einen guten Kleber - ich habe es mit doppelseitigen Klebepatches angeklebt. Ich gebe euch mal eine kleine Anregung, wie ihr eine kleine Tasche falten könntet:

tipps_kalendergestaltung_diy_458b552aa3392f tipps_kalendergestaltung_diy_2a

So könnte euer fertiges Sammelsurium aussehen.

tipps_kalendergestaltung_diy_5

2. Monatslisten

Viele Kalender haben am Anfang eine Jahresübersicht mit Spalten - so wie unser Abenteuerkalender. Da ich die Jahresübersichten in meinem eigenen Kalender als Geburtstagskalender nutze, habe ich mir eine Möglichkeit überlegt, meine monatlichen To Dos und Ziele einfach durch unsere Sticky Notes Listen zu ergänzen. So habe ich immer alles im Blick und kann die Listen auch jederzeit ändern, erneuern oder entfernen.

tipps_kalendergestaltung_diy_6

Als kleine Bastelei habe ich mir unten an die Listen mit unserem Washi Tape und einem Prägegerät die Monate drangeklebt. Prägegeräte sind eigensinnige Biester, die gerne und schnell kaputtgehen, aber neben dem Frust über das Teil an sich auch sehr glücklich machen können. Man bekommt Prägegeräte in einem Preisrahmen von 10-20 Euro in Bastelgeschäften - die Kaufentscheidung liegt bei euch, aber sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt!

3. Klarsichthüllen

Einkaufszettel, Fotos, Notizzettel, Tickets... In einer Woche kann sich einiger Kram anhäufen, den man irgendwann mal zusortieren möchte. Wenn man die Zettel einfach so in den Kalender legt, ist die Gefahr groß, sie zu verlieren. Wenn man sie ins Sammelsurium packt, könnte man sie vergessen - aus den Augen, aus dem Sinn. Wo bewahrt man sie also sichtbar auf? Na klar - in einer Klarsichthülle! Die Hüllen gibt es in verschiedenen Stärken und Größen zu kaufen, oft schon für kleines Geld. Je glatter die Oberfläche, desto besser könnt ihr sie z.B. mit Washi Tape anbringen - diese flutschigen mit der rauhen Oberfläche können ganz schön widerspenstig sein.

Für den Abenteuerkalender eignet sich eine Hülle in A5 gut, die ihr dann einfach zuschneiden könnt. Am besten hält es, wenn ihr die offene Seite einmal ganz hauchfein mit Sekundenkleber benetzt, damit sie sich unter dem Washitape nicht lösen und aufgehen (natürlich an der Seite zukleben, nicht oben - aber diesen Fehler würdet ihr schnell bemerken).

tipps_kalendergestaltung_diy_7

 tipps_kalendergestaltung_diy_8

4. Makeover

Die Bedürfnisse an den "perfekten Kalender" sind so unterschiedlich wie wir selbst, darum findet wahrscheinlich jeder ein paar Seiten in seinem Kalender, die für ihn persönlich uninteresssant sind - z.B. Notenübersichten oder Stundenpläne für jemanden, der schon seinen festen Platz in der Arbeitswelt gefunden hat. Mit ein bisschen Bastelarbeit und kreativen Ideen kann man aus diesen Seiten etwas komplett Neues zaubern - seht selbst:

tipps_kalendergestaltung_diy_9

Für meinen Kalender nehme ich gern die Innenseiten aus unserem A5 Workbook, da ich hier liniert, kariert, Listenform oder Blanko zur Auswahl habe und die Gestaltung farblich mit dem Kalender harmoniert. Um die Seiten vollflächig zu überkleben, habe ich wieder doppelseitige Klebepunkte verwendet. Flüssigkleber könnte hässliche Wellen hinterlassen und Prittstift "krümelt" leider oft so, dass man unter dem Papier so Brocken hat und man schwer drüberschreiben kann. Ich hab mal was von Sprühkleber gehört - das könnte eine schöne Möglichkeit sein, die ich aber noch nicht getestet habe. Vielleicht habt ihr ja auch noch Tipps zum Ankleben von vollseitigen Flächen?

tipps_kalendergestaltung_diy_10

Die Gestaltung eurer "neuen" Seiten ist euch natürlich vollkommen selbst überlassen. Ihr könntet schöne Fotos einkleben, die wichtigsten Nummern notieren, eine Passwortliste anlegen (pssst sowas darf man eigentlich nicht im Kalender machen, aber wenn ihr ihn hütet wie euren Augapfel, könnt ihr das bestimmt verantworten), ein Lieblingsrezept aufschreiben oder oder oder.

HIer habe ich zB nicht die ganze Seite überklebt, weil ich die Überschrift ganz süß fand und die Sticky Notes aus unserem Pineapple Book einfach perfekt von der Größe passen. Auf der Rechten Seite habe ich eine Kraftpapier Hülle zerschnibbelt, die ich noch bei mir rumfliegen hatte - das ist jetzt mein Stickynotes Vorrat, um nicht immer ganze Blöcke oder Sticky Notes Bücher zusätzlich mit herumtragen zu müssen.

tipps_kalendergestaltung_diy_11

5. Gestaltung der Wochenseiten

Bei der Gestaltung der Wochenseiten könnt ihr euch jede Woche neu austoben, das macht dann am meisten Spaß. Ich zeige euch ein paar Ideen von mir, wie ihr zB. mit Washi Tape, Stickern oder verschiedenen Blockblättern und Karten immer wieder neue Designs zaubern könnt, die nicht nur gut aussehen, sondern auch wirklich praktisch sind!

tipps_kalendergestaltung_diy_12

tipps_kalendergestaltung_diy_13

 tipps_kalendergestaltung_diy_14

Wie ihr seht, kann man da ganz unterschiedliche Dinge machen! Ich hoffe, ihr habt ein paar Ideen für euch mitgenommen und habt jetzt Lust bekommen, sofort loszulegen!

tipps_kalendergestaltung_diy_15

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
5% ab einem Kauf von mind. 3 Lovely Letters
10% ab einem Kauf von mind. 5 Lovely Letters
15% ab einem Kauf von mind. 10 Lovely Letters
20% ab einem Kauf von mind. 15 Lovely Letters
Glitzer Postkarte "@"